Geld anlegen

Schnelles Geld mit Robo Advisors und Copy Trading?

Dieser Artikel ist ein Gastbeitrag von Patrick Winkler von Trading Evolution. Lies mehr über Patrick in der Autorenvorstellung.

Jeder von euch hatte ihn schon mal, den Traum vom schnellen Geld. Und gerade im Finanzsektor werden euch von allen Seiten horrende, schnelle und einfache Gewinne von jeder Seite angeboten. Ich möchte hier einmal das Thema Robo Advisor und Copy Trading aufgreifen und euch auf deren Gefahren hinweisen.

Robo Advisor, was ist das?

Es handelt sich dabei, um eine Software, die es dem Anleger ermöglicht, ohne Selbstkenntnis am Marktgeschehen teilzunehmen. Diese müssen natürlich von jemandem programmiert werden, der im besten Fall weiß, was er da codiert.

Mit dem Code weiß der Robo Advisor dann welche Indizes, Aktien, Krypto Coins usw. mit welchem Volumen und Risiko zu welchem Zeitpunkt gehandelt werden sollen. Dieser verfügt dann in den meisten Fällen über eine API Schnittstelle Zugang zu deinem Börsenkonto und managt alle Position eigenständig.

Problem 1: in den meisten Fällen ist einem die Firma, die Website oder aber der bewerbende Influencer bekannt. Wen man nicht kennt, ist der zuständige Programmierer. Man muss sich also auf Aussagen und die Programmierkenntnisse fremder Personen verlassen.

Problem 2: Den programmierten Code bekommt man nicht zu Gesicht. Einerseits recht logisch, da man die Strategie ja selbstverständlich geheim halten und keinen Nachahmern die harte Arbeit ersparen möchte. Anderseits ist damit das Problem verbunden, dass so auf keine Weise die Strategie auf Richtigkeit geprüft werden kann.

Problem 3: einige dieser Programme kannst du ausschließlich auf der Website des Unternehmens nutzen. Das bedeutet für dich, dass du dein Geld auf durchaus unseriösen Webseiten einzahlen musst. Ich rate dir daher, solche Seiten immer vorher auf Impressum und die nötigen Lizenzen zu überprüfen. Und dies, bevor du deine erste Einzahlung dort tätigst.

Problem 4: Vieler dieser Programme erwirtschaften zu einer bestimmten Marktlage extreme Gewinne, ändert sich die Marktlage benötigt es durchaus aber eine Anpassung der eigenen Strategie. Die Programme können aber nicht unterscheiden, in welcher Marktlage sie sich befinden, sie traden einfach stumpf nach ihrer Vorgabe. So ist es leider meistens der Fall, dass durch ein sehr hohes Risiko in einem kurzen Zeitraum hohe Gewinne erwirtschaftet werden, um dann in schwierigen Marktlagen das Handelskonto komplett gegen die Wand zu fahren.

Copy Trading, was ist das?

Auch hier wird dir die komplette Arbeit des Tradens abgenommen und du kannst nach wenigen Einstellungen dein Geld bzw. eine fremde Person für dich arbeiten lassen.

Dabei abonnierst du im Prinzip einen mehr oder weniger professionellen Trader und alle seiner Trades werden in deinem Trading Konto automatisch kopiert. Dafür bekommt er eine vorher festgelegte Provision und einen Teil der anfallenden Handelsgebühren.

Problem 1: du musst dich in den meisten Fällen auf eine wildfremde Person verlassen und du kannst in den wenigsten Fällen seine Kompetenz überprüfen, noch weißt du welche Strategien er benutzt.

Problem 2: Menschen machen Fehler, entscheidet sich der Trader, den du kopierst, dazu, aus welchem Grund auch immer, eine High Risk Position zu eröffnen. Dann bekommst du das entweder gar nicht oder auch einfach viel zu spät mit. Gefangen in der Risikospirale ist auch hier ein hoher Verlust oder gar ein Totalausfall des Kontos möglich.

Problem 3: Dem gefolgten Trader ist es durchaus möglich, statt selbst zu Traden auch einfach einen von oben beschriebenen Robo Advisor zu nutzen. Dies wiederum macht es jeder Person möglich, sich als Copy Trader zu qualifizieren. Selbst dann, wenn er absolut keine Expertise im Trading-Alltag besitzt.

Welche Alternativen haben Trading Neulinge?

1. Trading Gruppen

Vorsicht, nicht zu verwechseln mit plumpen Signalgruppen. Gute Trading Gruppen unterscheiden sich von Signalgruppen, indem Sie versuchen dich verstehen zu lassen, wie sie handeln, warum eine Situation interessant ist und wie ihre Positionen zustande kommen. Außerdem vermitteln diese Gruppen oftmals kostenlose Lehrinhalte, um dich beim selber Traden zu unterstützen.

Beachte! Je mehr dieser Gruppen du folgst, desto größer wird das Durcheinander. Darum konzentriere dich auf eine, maximal zwei dieser und bilde dir unabhängig davon immer deine eigene Meinung.

Bei der Auswahl einer solchen Gruppe solltest du darauf achten, dass diese zu deinem Zeitmanagement passt. Es wird dir schwerfallen, täglich 10 vorgeschlagene Trades umzusetzen, wenn du 8 Stunden auf der Arbeit verbringst. Sollten in der Woche aber 2-3 Trades vorgeschlagen werden, die du auch noch jeweils am nächsten Tag in dein Handelskonto übernehmen kannst, funktioniert das auch bei einem ganz normalen Arbeitsalltag.

Des Weiteren sollte dir bewusst sein, dass Trader mit wenigen einzelnen Trades ihren größten Anteil des jährlichen Gewinnes machen. Daher ist es für dich wichtig auch wirklich alle seiner Positionen nachzutraden. Da sonst auch wieder die guten Gewinne bei dir ausbleiben können.

2. Selbst ist die Frau

Stell dir folgende Frage: ist es von Vorteil einen Fernseher, Handy oder ein Auto zu kaufen, ohne sich vorher damit auseinanderzusetzen, welches Modell für einen geeignet ist? Natürlich nicht, und gerade beim Thema Finanzen ist dieser Punkt noch wichtiger, hier geht es schließlich um dein hart erarbeitetes Geld.

Denn, selbst wenn du einen Robo Advisor oder Ähnliches nutzen möchtest, solltest du mindestens die Grundlagen des Tradens oder investieren beherrschen. Eine dieser Grundlagen ist das Risikomanagement. Dieses ist entscheidend über langfristigen Erfolg oder schnelles Versagen.

Traden ist keine Wissenschaft, du benötigst Zeit, Durchhaltevermögen und Disziplin. Ich rate jedem, der sein Geld an der Börse vermehren möchte, dazu, sich vorher mit dem Thema genauer auseinanderzusetzen, um keine bösen Überraschungen zu erleben.

Autorenvorstellung

Patrick Winkler

  • CEO von Trading Evolution
  • Finanzblogger

Seit 2014 agiert Patrick Winkler an der Börse und fand dabei seine Leidenschaft für die technische Chartanalyse.

2019 gründet er sein Unternehmen Trading Evolution, um Neueinsteiger an der Börse zu unterstützen.

Außerdem betreibt er einen Finanzblog in dem du Information rund zum Thema Investitionen, Chart Analysen und anderen spannenden Finanzthemen erhältst.

Auf Trading Evolution findest du spannende News, kostenlose Lerninhalte, aktuelle Chartanalysen und diverse Premium Features rund zum Thema Trading und Investments.

Patrick Winkler von Trading Evolution

[Disclaimer: Keine Anlageberatung! Bitte stelle eigene Recherchen an, bevor Du dein Geld anlegst. Dieser Beitrag vertritt die Meinung des Gastautoren.]

Für dich vielleicht ebenfalls interessant...

4 Kommentare

  1. Kevin says:

    Sehr schöner Beitrag!
    Ich denke dieser schafft Klarheit in vielerlei Hinsicht!
    Mehr ist dem nicht mehr hinzuzufügen!

  2. Amelie says:

    Endlich mal jemand, der Licht in diesen Bereich bringt, ohne mir direkt etwas verkaufen zu wollen – vielen Dank, Patrick!

  3. Robin says:

    Ich habe mich ehrlich gesagt noch nie wirklich an das Thema herangewagt – das klingt doch viel zu gut, um wahr zu sein. Danke für den Hinweis mit den Trading-Gruppen!

    1. Redaktion says:

      Freut mich dass der Artikel dir weiterhelfen konnte, Robin!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.